Frontpage

Neue Perspektiven in der Immobilienvermarktung:

Wir fliegen für Sie zum besten Preis!

Schloss

Finden Sie hier unsere aktuellen Immobilienangebote.

Kontakt

Logo_711x170
IMMOIMAGE.DE
Jahnstraße 7
64285 Darmstadt
Tel: 06151 / 1540720
 
BVFI_Siegel_small

Mietspiegel

Der Mietspiegel für Darmstadt und Darmstädter Ortsteile

Im untenstehenden Link finden Sie Mietspiegel für Darmstadt von 2016. Dieser ist auch gültig für die Ortsteile und Stadtbezirke Arheilgen, Bessungen, Eberstadt, Europaviertel, Heimstättensiedlung, Kranichstein, Stadtmitte, Waldkolonie und Wixhausen.

Der Mietspiegel dient zur Berechnung der ortsüblichen Vergleichsmieten für frei finanzierten Wohnraum. Der Mietspiegel wurde im Auftrag der Stadt Darmstadt in Zusammenarbeit mit dem Mieterbund Darmstadt Region Südhessen e.V., Haus & Grund Darmstadt e.V., dem Amtsgericht Darmstadt und dem Gutachterausschuss Darmstadt erstellt. Es handelt sich um einen qualifizierten Mietspiegel gemäß §558d BGB.

Die geografische Einteilung erfolgt in vier Lageklassen. Darüber hinaus gibt es vier Altersklassen, Einteilungen für Wohnungsmerkmale, Gebäudemerkmale, Energiestandards und Modernisierungsklassen. Die Berechnung selbst ist dann abhängig von der Größe und der Anzahl Zimmer der jeweiligen Wohnung. Eine exakte Darstellung zur Berechnung wird im Mietspiegel angegeben.

Klicken Sie auf das nachstehende Bild um zum Mietspiegel zu gelangen.

Mietspiegel

§558d BGB Qualifizierter Mietspiegel

(1) Ein qualifizierter Mietspiegel ist ein Mietspiegel, der nach anerkannten wissenschaftlichen Grundsätzen erstellt und von der Gemeinde oder von Interessenvertretern der Vermieter und der Mieter anerkannt worden ist.
(2) Der qualifizierte Mietspiegel ist im Abstand von zwei Jahren der Marktentwicklung anzupassen. Dabei kann eine Stichprobe oder die Entwicklung des vom Statistischen Bundesamt ermittelten Preisindexes für die Lebenshaltung aller privaten Haushalte in Deutschland zugrunde gelegt werden. Nach vier Jahren ist der qualifizierte Mietspiegel neu zu erstellen.
(3) Ist die Vorschrift des Absatzes 2 eingehalten, so wird vermutet, dass die im qualifizierten Mietspiegel bezeichneten Entgelte die ortsübliche Vergleichsmiete wiedergeben.